Das war aber gar nichts: Nach dem so erfreulichen letzten Test gegen Hamborn 07 unterlag der SV Wanheim 1900 im ersten Meisterschaftsspiel bei GSG Duisburg sang- und klanglos mit 1:5 (0:2). Die Gastgeber waren in allen Belangen besser und gewannen auch in der Höhe verdient.

In der Defensive herrschte schnell heilloses Durcheinander, sodaß die GSG bereits nach 12 Minuten mit 2:0 in Führung lag. Der SV Wanheim hatte überhaupt keine Torchancen, das Mittelfeld bekam keinen Zugriff auf das Spiel und im Angriff fand der SVW schlicht nicht statt.

GSG kaufte unserem Team den Schneid ab, war aggressiver, schneller und kombinationssicherer. Bei Wanheim war nichts mehr übrig von der guten Vorstellung der Vorwoche, alles war Stückwerk, das Zweikampfverhalten schlecht und die Fehlpaßquote erschreckend hoch.

Schon nach einer guten halben Stunde brachte Trainer Klöser mit Marius Wischnewski einen neuen Offensivmann. Aber was auch versucht wurde, alles verpuffte ohne große Wirkung.

Nach dem Wechsel erhöhte GSG zwischen der 62. und 67. Minute auf 4:0. Nach einem ebenso üblen wie überschlüssigen Foul im Mittelfeld flog der gefoulte Luciano Barbetti wegen Nachtretens vom Platz, gemeinsam mit dem Übeltäter der Großenbaumer.

Fünf Minuten vor Schluß fiel der letzte Treffer der Gastgeber zum 5:0, ehe Enrico Rypinksi mit einem sehr schönen direkten Freistoß in den Giebel zumindest noch Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Bei diesem 5:1 blieb es, der SV Wanheim hat sofort die rote Laterne erhalten. Mit so wenig Gegenwehr und Engagement wird es nicht reichen, in dieser Liga zu bestehen. Das die Großenbaumer zwar recht gefällig spielten, aber keinesfalls eine Übermannschaft waren und trotzdem auch in dieser Höhe verdient gewannen, stimmt sehr nachdenklich und sollte der Mannschaft schnell die Augen öffnen.

 

SV Wanheim 1900: Schmitz, Bonetzki, Öztas, Kasaj, Kreppel (39. Wischnewski), Belack, Scarano, S. Barbetti, Rypinksi, G. Barbetti, Waldbach (60. L. Barbetti).

 

Tore: 0:1 (5.), 0:2 (12.), 0:3 (62.), 0:4 (67.), 0:5 (85.), 1:5 Rypinski (87.)

   
© (2018) SV Wanheim 1900 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen