Der SV Wanheim 1900 erkämpfte sich im Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Mülheim 07 ein 2:2 (1:2) Unentschieden. Dies war insofern bemerkenswert, als das Team nach einer gelb-roten und einer roten Karte zum Schluss nur noch zu neunt auf dem Platz stand. Die Gäste spielten die doppelte Überzahl allerdings nicht gut aus und ermöglichten dem SV Wanheim sogar in Unterzahl noch einige hochkarätige Konterchancen, die durchaus letztlich mit einem Heimsieg hätten enden können.

In der 20. Minute war es einmal mehr Denis Waldbach, der im entscheidenden Moment richtig stand und einen abgewehrten Ball im Nachschuss zum 1:0 für Wanheim verwandelte. Leider ließen wir uns noch vor der Pause nicht nur die Führung nehmen, sondern gerieten sogar noch in Rückstand.

In der 41. Minute wehrte Kevin Boos eine Flanke der Mülheimer unglücklich mit der Hand ab, es gab Elfmeter. Dieser war für Lukas Schmidt unhaltbar, aber ansonsten hielt der Keeper mit einigen Klasseparaden den SV Wanheim im Spiel. Machtlos war er aber unmittelbar vor dem Pausenpfiff, als die Gäste noch zur 2:1 Führung kamen. Vor allem dieser Treffer so direkt vor dem Gang in die Kabine war ärgerlich.

Aber unsere Mannschaft gab nicht nach, spielte im zweiten Durchgang konsequent auf den Ausgleich. Wir hatten Möglichkeiten, die Chancen der Mülheimer entschärfte Lukas Schmidt weiter souverän. In der 70. Minute wurde Denis Waldbach geschickt freigespielt, er lief allein auf den Mülheimer Torwart zu und schob den Ball überlegt zum 2:2 ins lange Eck. Die Gäste protestierten ebenso erfolglos wie falsch auf Abseits, den der Linksverteidiger der Mülheimer hatte es aufgehoben.

Nach einem Disput sahen Denis Waldbach und sein Kontrahent in der 75. Minute die gelbe Karte, was für den Wanheimer einen Platzverweis zur Folge hatte, da er schon zuvor gelb gesehen hatte. Und nach 81 Minuten wurde es richtig eng für den SVW, als Kevin Boos nach einem Foulspiel am Mittelkreis glatt Rot sah. Nur noch zu neunt galt es nun, das Remis zu verteidigen. Nicht nur das gelang, überraschend hatte Wanheim durch Kontermöglichkeiten in den letzten Minuten sogar die größeren Chancen, das Spiel noch zu gewinnen. Am Ende blieb es dann aber doch beim 2:2.

Damit war der Punkt natürlich teuer erkauft, den mit Denis Waldbach, Kevin Boos und auch weiterhin Yasin Gümüs stehen im Spiel in Raadt damit gleich drei Akteure neben den ohnehin Verletzten gesperrt nicht zur Verfügung. Es wird personell eng werden beim Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn.

SV Wanheim 1900: Schmidt, Lukaschek, Scarano, Strohmann (82. S. Barbetti), Waldbach, Akpinar (70. Bilican), Göttert (46. Karczewski), Gralla, Fuhl, G. Barbetti, Boos

 Tore: 1:0 Waldbach (20.), 1:1 Peters (41., Handelfmeter), 1:2 Atsiz (45.), 2:2 Waldbach (70.)

 Gelb-rote Karte: Waldbach (75., Wanheim)

 Rote Karte: Boos (81., Wanheim)

   
© (2018) SV Wanheim 1900 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen