Wanheim und DSV trennen sich 2:2

Der SV Wanheim 1900 kam bei der Zweitvertretung des DSV 1900 zu einem 2:2 Unentschieden. Das Remis war am Ende leistungsgerecht und ging in Ordnung. Wir mussten sicher damit zufrieden sein, zumal der eingewechselte Yasin Gümüs neun Minuten vor Schluss die Rote Karte sah, der SVW die restlichen Minuten aber schadlos überstand.

Nach einer halben Stunde brachte Metin Oktay Bilican den SV Wanheim mit einem schönen, überlegten Tor mit 1:0 in Führung. Vier Minuten vor dem Wechsel schaffte der DSV nach einem Stellungsfehler in der Abwehr den Ausgleich. Damit ging es allerdings noch nicht in die Pause, denn praktisch mit dem Halbzeitpfiff konnte Denis Waldbach Wanheim wieder in Führung schießen. Sowohl er als auch Metin Oktay Bilican konnten damit in der internen Torschützenliste mit sieben Treffern zu André Fuhrmann aufschließen.

Sehr stark gehalten hatte bis dahin unser Keeper Lukas Schmidt. Schade, dass er dann doch noch den Ausgleich hinnehmen musste, bei dem er nicht gut aussah. Ein direkter Freistoß schlug unmittelbar über ihm ein zum 2:2.

Es war eine recht gute Leistung unserer Mannschaft, die aber anfangs etwas Probleme hatte, ins Spiel und auch in die Zweikämpfe zu kommen. Mit zunehmender Spieldauer arbeitete sich das Team aber ins Match hinein und verdiente sich den Punkt redlich. Nach der Spielpause am 1. November geht es für den SV Wanheim mit dem Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Mülheim 07 weiter. Anstoß am Honnenpfad ist dann bereits um 14.30 Uhr.

 

SV Wanheim 1900: Schmidt, Gralla, Lukaschek, Schulz, Kreppel, Bilican, G. Barbetti, Fuhrmann, Akpinar (87. Göttert), Buchholz, Waldbach (69. Gümüs)

 

Rote Karte: Gümüs (Wanheim, 81.)

   
© (2018) SV Wanheim 1900 e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen