Dem SV Wanheim 1900 gelang mit seiner Bewerbung um den Zukunftspreis 2019 eine Platzierung unter den zehn besten Bewerbungen bundesweit.

Die Deutsche Sportjugend (dsj) prämiert in diesem Jahr mit dem Zukunftspreis Sportvereine, die sich besonders innovativ, qualitätsorientiert und nachhaltig für die Belange von Kindern (0 bis 12 Jahre) einsetzen. Gesucht werden Projekte, Maßnahmen und Aktionen, die sich als gute Praxisbeispiele auch für andere Vereine eignen und damit die Sportvereinslandschaft bereichern.

Bernd Baumheier verfasste eine Bewerbung für die TT-Abteilung des SV Wanheim, in der er ausführlich unsere Nachwuchsarbeit beschrieb. Die zehn Vereine mit den offenbar besten Konzepten wurden für den 07.-08.06.19 nach Frankfurt/Main eingeladen um diese der Zukunftspreisjury zu präsentieren. Da Bernd Baumheier verhindert war, machten sich Bodo Hälker, Markus Schreyl und Lisa Schreyl auf um unsere vielfältigen Maßnahmen und Aktionen persönlich vorzustellen. Lisa´s Vortrag begeisterte die Jury und weckte großes Interesse an unserer Arbeit. Viele Nachfragen wurden im direkten Anschluß an die Präsentation, aber auch beim gemeinsamen Spaziergang am Main und beim Abendessen gestellt und beantwortet.

Am Samstag besuchten unsere Teilnehmer noch einen Workshop zum Thema "Zukunftsfähigkeit von Sportvereinen" mit Schwerpunkt "Digitalisierung". 

Ende Juni fällt dann die Entscheidung, ob es der SV Wanheim sogar unter die bundesweit fünf besten Vereine geschafft hat. Die Konkurrenz ist allerdings auch stark aufgestellt und wurde meist durch hauptamtliche Mitarbeiter vertreten. Der größte Verein dort zählt weit über 11000 Mitglieder und beschäftigt über 100 hauptamtliche Mitarbeiter...

Wir sind dennoch zuversichtlich und freuen uns auf die Preisverleihung am 20.September in Frankfurt.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen