Der SV Wanheim 1900 kam beim Auswärtsspiel beim DSV 1900 dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem verdienten 2:0 (0:0) Sieg.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen die Wanheim erörtert,  zumal diese sich mit vier Spielern ihres Landesligakaders verstärkt hatten. Davon ließen sich unsere Spieler aber nicht beeindrucken, gingen forsch und engagiert zur Sache und kamen, anders als der Gegner, schon bald zu guten Chancen. Bis zum Halbzeitpfiff trafen wir schon die Querlatte und ein verunglückten Rettungsversuch der DSV-Abwehr landete am Pfosten?

Nach dem Wechsel gelang Mehmet Kayak schon in der 51. Minute der Führungstreffer. Das Spiel Worte hin und her, Torchancen aber hatte nach wie vor nur der SVW.

Die Entscheidung gelang dann Marius Wischnewski mit seinem Treffer zum 2:0 in der 79. Minute.

Der Sieg war hochverdient, die Defensive verdiente sich beste Noten, der Spielaufbau war gut und es gab zwei Stürmertore. Was will man mehr?

Der Dreier war aber auch nötig, denn fast alle Teams von unten konnten punkten. Nun steht das schwere Spiel bei Tabellenzweiten Duisburg 08 an. Mit einer so konzentrierten Leistung wie am Sonntag sollte auch dort etwas zu holen sein.

 

SV Wanheim 1900: Schmitz, Bonetzki (85. Waldbach), Kaya, Rypinski, Kayan (77. T. Karsaj), S. Barbetti, Wischnewski, Rentel, Kluth, G. Barbetti (86. Aslan), K. Karsaj

 

Tore: 0:1 Kayan (51.), 0:2 Wischnewski (79.)