Tischtennis Abschlussveranstaltung der diesjährigen Maxi-Kinder aus dem Familienzentrum Christus König in Duisburg-Mitte und dem Familienzentrum Städtische Kindertageseinrichtung Honnenpfad durch den SV Wanheim 1900.

 

 

Und wieder ist ein Projekt „Tischtennis im Kindergarten“ erfolgreich für alle Beteiligten zu Ende gegangen. Alle sind sich einig, dieses Projekt führen wir auch mit den neuen Maxi-Kindern und jüngeren Talenten nach den Sommerferien weiter. Auch für die Verantwortlichen des Familienzentrum Christus König steht nach dem ersten Projekt eindeutig fest, Tischtennis im Kindergarten ist angesagt bei den Kindern und hat allen riesigen Spaß gemacht. Die Kinder konnten es kaum abwarten, bis das nächste Training Anstand und haben in kurzer Zeit viel gelernt. Koordination, Konzentration, Team Building und Rücksichtnahme auf den anderen waren gefordert. Ein kleines Geheimnis wurde uns auch verraten, nach der Trainingseinheit der Kinder blieb ein Tisch stehen und zwar für die Erzieherinnen, die sich in der Pause messen konnten!

Unser Dank geht insbesondere auch an die beiden Damen unserer Mannschaft, Kathrin Heinrich und Jessica Lipinska, die die Trainingseinheiten mit viel Sachverstand und Einfühlungsvermögen leiteten. Die Trainerinnen waren begeistert, mit wieviel Elan und Freude die Kinder mitgemacht haben. Beide werden auch nach den Sommerferien wieder zur Verfügung stehen, so der Plan.

 

Am Honnenpfad hingegen ging das Projekt ins vierte Jahr! Das alleine zeigt auch schon, Tischtennis ist vielseitig und absolut beliebt. Trotzdem die Sportart eine der schwierigsten ist. Alles wird beansprucht, Kopf (Wahrnehmung), Schulter – Arme – Hüfte und Beine (Koordination), es ist unglaublich wie viel Kinder im Alter von 4-6 Jahren lernen können. Es gibt immer wieder viele Talente, die wir versuchen für den Sport zu gewinnen! In der Zwischenzeit hat sich das erfolgreiche Projekt bei den Eltern und Großeltern so herum gesprochen, dass die Tischtennis Abteilung des SV Wanheim auch erste Maxi-Kinder mit Anmeldungen im Verein verzeichnen konnten. Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns bei der Kita Leitung und allen Unterstützern.

 

Insbesondere dazu beigetragen hat der Landessportbund, der mit der Förderung 1000 x 1000 maßgeblich die Weichen für so ein Projekt gestellt hat. Von den Mitteln für die Vereine konnten Schläger, TT-Tische und weitere notwendige Dinge über die Jahre für die Umsetzung angeschafft werden. Ohne diese Zuwendung wären solche Projekte kaum umsetzbar. Der Westdeutsche Tischtennis Verband hilft den Vereinen inhaltlich das Training methodisch aufzubauen und gibt den Trainern Hilfestellung bei Bedarf. Die Broschüren „Tischtennis im Kindergarten“ und „Tischtennis in der Grundschule“ sind dabei große Hilfen. Auch als lizensierter Trainer ist man nicht automatisch auf eine Trainingsgruppe im Alter von 4-6 Jahren vorbereitet. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich immer mehr Trainer oder Erzieherinnen finden würden, die Tischtennis oder im allgemeinen Sport im Kindergarten anbieten würden. Traut euch, es macht wirklich sehr viel Spaß!!   

 

 

Der SV Wanheim freut sich auf die nächsten Maxi-Kinder nach den Ferien und wünscht den scheidenden Kindern ein tolles, erstes Jahr in der Grundschule!